Bautag bei Reichwein - Großer Andrang bei den Baustoffexperten

„Das war ein rundum gelungener Tag, vor allem für unsere Privatkunden und deren Familien”, so das Fazit von Reichwein-Geschäftsführer Philipp Gallo. Am letzten Samstag, den 14. April, feierte das Reichwein Bauzentrum in der Wiesbadener Hasengartenstraße 23 seinen beliebten Bautag. Bei frühlingshaftem Wetter kamen ab 10 Uhr die ersten Besucherinnen und Besucher, um sich in entspannter Atmosphäre von den Profis rund ums Bauen beraten zu lassen. Eigens eingeladene Experten aus der Industrie zeigten neue Produkte und deren Anwendung. Sie demonstrierten das Verlegen von Terrassenplatten und großformatigen Fliesen, gaben Hinweise zum Einbau von Fußbodenheizungen und präsentierten aktuelle Smart-Home-Lösungen wie das schlaue Garagentor. Im Innenbereich ließ sich neben der großen Bauelementeausstellung auch die kürzlich modernisierte Verkaufsfläche inklusive großem Farbstudio begutachten. Ein buntes Programm sorgte für beste Unterhaltung für die ganze Familie. Während die Kinder von Clownin und Clown bespaßt wurden oder mutig Hüpfburg und Rodeo eroberten, schlenderten die Erwachsenen durch die neue Garten- und Landschaftsbauausstellung des Bauzentrums. Andere nahmen die Herausforderung im Kickern oder beim Nageln an. Zwischendurch konnte man sich gegen eine kleine Spende bei Essen und Trinken aus der Region stärken. Musikalisch wurde das Event mit fetzigem Soul, Funk und Jazzswing von der Band „CUE UP” begleitet. Die erzielten Einnahmen kommen einem Wiesbadener Verein zugute. „Unser alljährlicher Bautag ist eine echte Institution in und um Wiesbaden geworden”, freute sich Marketingchefin Charlotte Gallo-Stampfer. „Als hier ansässiges Familienunternehmen in mittlerweile fünfter Generation ist es uns wichtig, uns für die Region zu engagieren.” Welche Institution sich über den Spendenbetrag freuen darf, soll im Laufe der Woche entschieden werden.